Schriftgröße: +

Maria Sommer-Fiel *23.02.1951 – 27.07.2023

Foto-maria-fiel Bild Todesanzeige

Ein Talent, das nach Verletzung seine Karriere viel zu früh mit 21 Jahren beendete. Die Karriere der jungen, schnellkräftigen, hochgewachsenen Athletin begann im Sommer 1966, als sie beim ersten Antreten bei VLV Meisterschaften Ende August, gleich ihre 4 Bewerbe bei den Jugendmeisterschaften gewann (100m, Weit, Hoch; Kugel 3kg, in der Jugend B) und 1 Woche später noch den Mehrkampf dieser Klasse und mit ihren Leistungen am Ende des Jahres die ÖBL JB im ÖLV 4- Kampf anführte, in Kugel 2. Und Weitsprung 3. war. Ähnlich rasant ging es 1967 weiter, nur verlegte die 16jährige ihren Wirkungsbereich bei den VLV Meisterschaften in die Frauenklasse und gewann dort die 80m Hürden, sowie Hoch, Kugel und Diskus und auf ÖLV Ebene den 4-Kampf Jugend B mit 400 Punkten Vorsprung, dazu bei der Jugend A den Hochsprung und Rang 2 im Weitsprung. Mit 5,26 m Weit und 1,55m Hoch, brach sie auch die VLV Jugendrekorde von Reinelde Knapp, der vielfachen ÖLV Jugend+ Juniorenmeisterin und späteren Olympiateilnehmerin und führte die ÖLV Bestenliste der 18jährigen in diesen Disziplinen an. Ab 1968 trainierte sie im neugegründeten Mehrkampf- und Hürdenkader von Konrad Lerch und steigerte ihre Leistungen weiter, sie verbesserte die Ö-Jugendrekorde über 80m Hürden, ÖLV 5 Kampf und Internat. 5 Kampf, wurde Ö-Jugendmeisterin Weit, Hoch und 5-Kampf, 2. 80m Hürden und bei den Frauen 4. In Hoch und 5 Kampf, hinter Prokop, Sykora, Janko, den Weltklasse Athletinnen. 1969, mit 18, steigerte sie die beiden Mehrkampf Jugendrekorde weiter und stellte die 1. Bestmarke über 100m Hürden in 15,2 auf. Sie wurde Ö-Jugendmeisterin im 5 Kampf + 2. Im Hoch, bei den Frauen 3. In 5. Kampf und Weit. Beim Jugendländerkampf in de CSSR gelang ihr der Sieg im 5 Kampf mit 4091 Punkten. 1970 wurde sie Ö-Juniorenmeisterin über 100m Hürden und Hochsprung, verbesserte den Ö-Juniorenrekord im 5 Kampf von Maria Sykora auf 4461 Pkt. beim internationalen Mehrkampf in Schielleiten (Vorgänger von Götzis), lief dabei über 100m Hürden Juniorenrekord in 14,5. 1971 konnte sie den 5 Kampf Rekord noch auf 4627 Punkte verbessern, als Silbermedaillen Gewinnerin bei den Frauen hinter Sykora und gewann auch Silber im Hochsprung hinter Ilona Gusenbauer. In ihrem letzten Wettkampfjahr 1972, verbesserte sie den VLV Rekord im Hochsprung beim LK gegen die Schweiz und Italien auf 1,73 und wurde nochmals Juniorenmeisterin im Hochsprung mit 1,74 (Rekord) und 2. bei den Frauen. 

Die Bilanz von 8 ÖLV Nachwuchsrekorden (6 x 5 Kampf, 2 x Hürden), 9 Nachwuchstitel bei ÖM und    3 x Silber + 2x Bronze bei den Frauen, 11 VLV Jugendrekorde und 14 Frauenrekorde, (7x auch Juniorinnen) und 21 VLV Meistertitel (14 x Frauen) kann sich wirklich sehen lassen und vor 50 Jahren waren die Möglichkeiten bei Verletzungen nicht mit heute vergleichbar und finanzielle Unterstützung nicht vorhanden. 

Maria war bis zu Letzt eine wertvolle Punktelieferantin beim Bundesländervergleichskampf, IBL Länderkampf und diversen Landerkämpfen des ÖLV im Nachwuchs und bei den Frauen.

Gerd Kremmel

Leistungsentwicklung:

Alexander Razen - neuer Technical Services Manager...
Isabel Posch gewinnt Gold bei den World University...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://vlv-leichtathletik.at/

VLV-LA FLICKR FOTOSTREAM

TERMINE 2021

Sportprogramm - WKO

NADA MEDIKAMENTENABFRAGE

 

 

SELTEC TRACK & FIELD

Seltec Track & Field ist ein vollumfängliches Auswertungsprogramm für Stadion-, Mehrkampf- und Mannschaftswettkämpfe.

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online